SCHUMACHERQUARTIER BERLIN

13.06.2016

Zwar gab es dieses Mal keine Auszeichnung für uns, trotzdem freuen wir uns über die Teilnahme an der zweiten Phase im städtebaulichen Realisierungswettbewerb Schumacherquartier in Berlin Reinickendorf-Tegel.

Dazu wurden wir als eines von 15 Teams für die Ausarbeitung ausgewählt. In der ersten Phase waren 81 Arbeiten eingereicht worden.

Das Schumacherquartier soll mit ca. 5.000 Wohnungen und 10.000 Einwohnern eines der größten Wohnbauprojekte in Berlin werden.

Weitere Infos gibt es hier und hier.

STADTUMBAU ALPEN

30.05.2016

Wir freuen uns über den nächsten erfolgreichen Wettbewerb! Beim freiraumplanerisch-städtebaulichen Wettbewerb für die Gemeinde Alpen haben wir uns in den letzten Monaten Gedanken über die Umgestaltung der Innenstadt und verschiedener öffentlicher Räume gemacht.

Zusammen mit wbp Landschaftsarchitekten wurden wir dafür mit einem 3. Preis ausgezeichnet.

Der Prozess war mit einer intensiven Bürgerbeteiligung verbunden, so dass die Bewohner Alpens in drei Veranstaltungen Kommentare, Wünsche und Kritik zu den Vorschlägen der Teams äußern konnten.

Weitere Infos gibt es hier und hier.

WETTBEWERB FISCHERAREAL

3.05.2016

Wir freuen uns über einen 2. Preis beim städtebaulichen Ideenwettbewerb in Baindt. Gemeinsam mit Kraft.Raum Landschaftsarchitekten haben wir uns mit der städtebaulichen Entwicklung des Ortskerns und des Fischerareals in der Gemeinde Baindt auseinandergesetzt.

Ziel war es, die Rahmenbedingungen für das Wohngebiet Fischerareal zu schaffen und dabei den Ortskern gestalterisch aufzuwerten, sowie den Sulzmoosbach in das Gesamtkonzept zu integrieren.

Weitere Infos gibt es hier und hier.

PUBLIKATION URBANITÄTen ERSCHIENEN

5.04.2016

Zusammen mit Ilka Mecklenbrauck und Christa Reicher hat Hendrik sich in den letzten Jahren mit dem Begriff der Urbanität und seiner spezifischen Ausgestaltung in unterschiedlichen Kontexten auseinandergesetzt.

Die gerade erschienene Publikation „URABANITÄTen – Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen“ betrachtet den Urbanitätsbegriff dabei aus verschiedenen Perspektiven und zeigt wie streitbar und doch weiterhin aktuell das Thema Urbanität für Stadtplanung und Städtebau immer noch ist.

Bestellen könnt ihr das Buch hier und hier.

VORTRAG SÜDCAMPUS

15.03.2016
Im Rahmen der Business Lounge am Südcampus in Bad Homburg hat Hendrik die Ergebnisse aus seinem Forschungsprojekt „Neue Zentralitäten in der metropolitanen Ökonomie" vorgestellt.

Im Rahmen des Projektes werden die städtebaulichen und funktionalen Umgestaltungspotenziale von Büroparks und Gewerbegebieten im Sinne eines Retrofitting untersucht. Hendrik forscht dazu am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) in Dortmund.