Städtebaulicher Ideenwettbewerb Quelleareal Steinen

Das Gebiet des Quelle-Areals hat im Kontext der Stadt Steinen eine vergleichsweise zentrale Lage in einer heterogenen Struktur zwischen Wohnbereichen und gewerblich genutzten Gebieten. Die Herausforderung bei der Entwicklung der Fläche besteht in einer angemessenen Reaktion auf die Besonderheiten der direkten Umgebung. Dazu gehören unter anderem die unterschiedlichen Eigentumssituationen des Gebietes, die eine phasenweise Entwicklung erfordern. Ebenso wird im Entwurf auf die Schallemissionen der direkten Umgebung reagiert. Die Bahnhofstraße soll in Zukunft eine stärkere Funktion für die überörtliche Verbindung von Steinen bekommen und wird daher auch eine höhere Belastung von Fahrzeugen erfahren. Der Entwurf sieht daher im Süden eine ca. 30 m breite Gewerbezone vor, in der Handwerksbetriebe, Lagerhallen und vereinzelt Büronutzungen realisiert werden können.

Projekt
Beschränkter Städtebaulicher Wettbewerb, Anerkennung
Auftraggeber
Stadt Steinen
Themenschwerpunkte
Wohnen, Gewerbe
Bearbeiter
Daniel Bläser, Hendrik Jansen, Jan Garde, Sabrina Bläser
Zeitraum
04/2014 - 06/2014