Mobility Stations - From regional to local perspective

Experten sind sich einig, dass die Zukunft urbaner Mobilität intermodal sein wird! Doch wie sieht es heute aus? Wie können die aktuellen Herausforderungen angegangen und gelöst werden, so dass wir in einer Mobilitätszukunft leben können, in der wir uns frei und individuell durch die Stadt und ihre Vororte bewegen können? In der Stadt der Zukunft werden wir unterschiedliche Verkehrsmittel, für unterschiedliche Zwecke nutzen und diese oftmals kombinieren, weil das Automobil als alleinige Verkehrslösung in den Städten an seine Grenzen stößt. Ebenso bekommen neue Verkehrsträger und -systeme eine immer größere Bedeutung. Das Seminar soll die Schnittpunkte von verschiedenen Verkehrsträgern auf unterschiedlichen räumlichen Ebenen analysieren und somit zu integrierten Lösungensansätzen beitragen. Eine mögliche Lösung stellt dabei das Konzept der Mobilstation dar. Mobilstationen sind Orte in der Stadt, die viele Verkehrsträger bündeln. Sie sind daher für intermodale Mobilität optimiert - doch was bedeutet das konkret? Fragen, die von den Teilnehmern angesprochen und erforscht werden sollen, sind beispielsweise: • Was sind die Herausforderungen bei der Realisierung intermodaler Mobilität in Bezug auf unterschiedliche Raumstrukturen (regional, lokal, standortbezogen)? • Was sind dabei die Herausforderungen für die Stadtplanung? • Wie kann die gebaute Umwelt multimodales Mobilitätsverhalten unterstützen/beeinflussen? • Was sind Barrieren der gebauten Umwelt für intermodale Mobilität? • Wer ist verantwortlich für den Betrieb von Mobilstationen? Das Seminar war als Kompaktseminar für Studierende des Masterprogramms Urban Systems an der Universität Duisburg-Essen angelegt. Weiterhin konnten Studierende des Master- und Bachelorstudiums Raumplanung der Technischen Universität Dortmund und Studierende des Bauingenieurswesens der Hochschule Bochum am Seminar teilnehmen.

Mobility Stations - From regional to local perspective // 08.08 - 12.08.2016 // Universität Duisburg-Essen // in Kooperation mit moovel.lab

Projekt
Seminarkonzeption & Durchführung
Auftraggeber
moovel GmbH, Stuttgart
Themenschwerpunkte
Vernetzte Mobilität, Stadtentwicklung
Bearbeiter
Daniel Bläser, Hendrik Jansen, Jan Garde
Zeitraum
08/2016