Wettbewerblicher Dialog – uLAB 21, Berlin

Das ULAP Quartier liegt etwa 300 m vom Berliner Hauptbahnhof entfernt und hat das Potenzial ein neuer Stadtbaustein für die wachsende Stadt zu werden. Im Zuge eines wettbewerblichen Dialoges haben wir das Konzept uLAB 21 entwickelt: Das uLAB 21 kreiert einen Laborraum zur Erprobung beispielhafter Lösungen für das Quartier des 21. Jahrhunderts. Die 5-Minuten-Stadt im Sinne einer intensiven Nutzungsmischung geht dabei eine Symbiose mit der Schwammstadt im Sinne nachhaltiger Kreislaufsysteme ein. Sie wird ergänzt mit der Idee einer vertikalen Stadt im Sinne städtebaulicher Dichte mit einem menschlichen Maßstab und sozialer Teilhabe. So erzeugt das uLAB 21 Mehrwert und Gemeinwohl für ganz Berlin. Das neue ULAP Quartier wird ein Meilenstein des Städtebaus im 21. Jahrhundert, der aufzeigt wie Nutzungsmischung, städtebauliche Dichte, Klimaadaption, soziale Teilhabe und zukunftsweisende Mobilität in einem der zentralsten Orte Deutschland funktionieren können. So wird das heutige ULAP Quartier zum

uLAB 21 - Labor für das Quartier des 21. Jahrhunderts Im neuen Quartier werden die zentralen Herausforderungen des urbanen Lebens der Zukunft erprobt. Die unterschiedlichen Nutzungen (Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Erholung, Verkehr) treten in eine symbiotische Ko-Existenz, die für alle Nutzer Synergieeffekte erzeugt und zu einem nachbarschaftlichen Miteinander führt. Die Vision ULAB 21 stellt Offenheit, Aneignungsmöglichkeit, Flexibilität und Verknüpfung in den Mittelpunkt und orientiert sich an der Lebendigkeit der Berliner Kieze („Der Kreuzberger Mischung“).

Projekt
Wettbewerblicher Dialog, Finalist
Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin
Zeitraum
06/2021 – 12/2021
Betrachtungsraum
ca. 5 ha
Kooperationspartner
Mandaworks, Stockholm

Form Follows You, Berlin

Digitales Modell